Barcamptools 2.6: Mehr Kontrolle über eure Daten!

Im Einführungsjahr der DSGVO haben wir unsere Tools noch weiter darauf hin überprüft, euch die volle Kontrolle über eure Daten zu gewährleisten. Ein paar sinnvolle Funktionen hierzu haben wir nun in den »Camper«, die Software hinter barcamptools.eu eingebaut.

Konto löschen

Wenn ihr meint, dass ihr euer Barcamptools-Konto nicht mehr benötigt, so könnt ihr dies jetzt auch selbst löschen. Dazu klickt ihr oben in der Menüleiste auf euren Namen und könnt dann im Profil-Editor die Funktion zum Löschen auswählen.

Achtung: Ihr könnt dies nur tun, wenn ihr bei keinem aktiven Barcamp mehr registriert seid (d.h. das Enddatum aller Barcamps, bei denen ihr registriert wart, muss in der Vergangenheit liegen).

Wenn euer Konto dann gelöscht ist, hat dies folgende Auswirkungen:

  • Die Profildaten werden gelöscht.
  • Passwort und E-Mail werden gelöscht. Ihr könnt euch dann logischerweise nicht mehr einloggen.
  • Die Sessionvorschläge selbst bleiben erhalten, jedoch wird darunter kein Name mehr angezeigt.
  • Kommentare zu Sessionvorschlägen bleiben erhalten, als Autor*in wird aber „Nutzer*in gelöscht“ ausgegeben.
  • Auf öffentlichen Teilnehmendenlisten von alten Barcamps werdet ihr nicht mehr erscheinen.

Opt-In für Teilnehmendenlisten

Standardmäßig wird nun niemand mehr ohne Einverständnis auf öffentlichen Teilnehmendenlisten angezeigt. Ein Einverständnis hierzu wird nun bei der Registrierung zu einem Barcamp abgefragt:

(Ihr seht dieses Feld auch im Formular-Editor, könnt es aber nicht löschen).

Als Benutzer*in könnt ihr dieses Einverständnis pro Barcamp bearbeiten, indem ihr auf die Veranstaltungen klickt und dann unten in der rechten Seitenleiste auf „Meine Daten“.

Damit habt ihr also jetzt die volle Kontrolle darüber, ob ihr auf der Teilnehmerliste erscheinen wollt.

Achtung: Dies bedeutet allerdings auch, dass alle bestehenden TN-Listen nun leer sind, da wir dieses Einverständnis bislang nicht eingeholt haben.

Optimierung der Teilnehmerliste

Im Zuge des Opt-Ins für die Teilnehmenden haben wir auch die Teilnehmerliste etwas optimiert. So gibt es jetzt nur noch eine TN-Liste für das gesamte Barcamp und nicht separat für jede Veranstaltung.

Weiterhin haben wir die Profilbilder dort entfernt, da diese eh kaum genutzt wurden. Stattdessen wird nun der Name und die Organisation angezeigt, was ggf. sowieso hilfreicher ist.

Zudem gibt es nun auch eine Teilnehmerliste für Barcamps im Ticket-Modus.

Änderungen bei den Sessions

Im Bereich der Sessions wurden ein paar kleinere Veränderungen durchgeführt:

  • Die Sessionvorschläge können nun auch nach Titel sortiert werden.
  • Sessionvorschläge werden nicht mehr per Markdown formatiert. Dies wurde einerseits nur selten genutzt und andererseits gab es damit Probleme, den Gender-*-Stern zu nutzen.
  • Im Sessioneditor gibt es bei Zeitslots jetzt auch noch :15 und :45 als Vorgabe. Ihr könnt aber generell jede Zahl dort reinschreiben.

Ihr wollt loslegen mit den Barcamptools? Zur aktuellen Version geht es hier entlang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.