Artikelserie zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Symbolfoto(Foto Evan Kirby | Unsplash)

Ab dem 25. Mai greift die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Damit gelten europaweit erstmals einheitlich dieselben Regeln zum Datenschutz. Das ist zuerst einmal eine gute Sache: Firmen und andere Anbieter können sich nicht mehr einseitig auf die ihnen genehmste Regelung zurückziehen.
Zugleich stellt die Umsetzung der DSGVO alle Betroffenen, darunter auch Verbände und die Jugendarbeit, vor große Herausforderungen. In einer dreiteiligen Artikelserie wollen wir einen Überblick über die Datenschutzsituation durch die DSGVO und damit verbundener Regelungen geben, Tipps zur Umsetzung in der Jugendarbeit zusammentragen und die Auskunfts-, Berichtigungs- und Löschrechte für alle Betroffenen vorstellen.

1) Die Datenschutzgrundverordnung – worum geht’s?
2) Die Datenschutzgrundverordnung – was muss ich machen?
3) Die Datenschutzgrundverordnung – welche Rechte habe ich dadurch?

Vorab: Der DBJR beschäftigt keine_n Jurist_in. Alle Informationen sind nach besten Wissen zusammengetragen, können aber keine Fachberatung ersetzen.

Wir möchten euch einladen die Kommentarfunktion aktiv zu nutzen, eure Erfahrungen, Erkenntnisse, Fragen und Probleme mit uns und allen Leser_innen zu teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.