ePartool 4.5.2 – Feinschliff für die Reaktionen-Zeitleiste

Die Sommerwochen nutzen wir dafür, verschiedenen neuen und schon länger bestehenden Funktionen des ePartool noch Feinschliff zu verpasen. Heute konnten wir Version 4.5.2 freigeben. Das Installationspaket ist wie üblich über die Seite Download / Installation erhältlich.

Feinschliff zu Reaktionen & Wirkung

Die vor Kurzem neu gestaltete »Zeitleiste« zum Nachvollziehen von Reaktionen auf einen Beitrag bekam noch ein paar Nachbesserungen. Eine Herausforderung für die grafische Oberfläche ist dabei, dass man in der neuen Zeitleiste ist nicht nur chronologisch vom ursprünglichen Beitrag zu immer neueren Reaktionen und Wirkungsschritten springen kann, sondern auch die Rückwärtsnavigation möglich ist – man also von einer politischen Reaktion o.ä. rückwärts gehen kann, um zu sehen zu welchen ursprünglichen Anliegen dort Feedback gegeben wurde. Nun kann es dadurch passieren, dass die zurückverfolgten Vorschläge und Ideen bei unterschiedlichen Fragestellungen eingetragen wurden: Das bisherige Konzept, dass am Anfang genau eine Frage angezeigt wird, funktionierte damit nicht mehr. Die ursprünglichen Fragen gar nicht mehr anzuzeigen (wie es in Version 4.5.0/-.1 der Fall war, erwies sich bei Tests mit Nutzer*innen als verwirrend. Gelöst haben wir das Problem nun dadurch, dass bei jedem Beitrag, der direkt einer Frage zugeordnet ist, nun auch die Kurzfassung der Frage angezeigt wird. Auch bei redaktionellen Beiträgen, die z.B. nur für ein Voting erstellt wurden, ist das nun so.

Entwürfe für die Zeitleiste

Zwei Varianten der Fragedarstellung hatten wir diskutiert: als eigene Box oder direkt »auf« einem Beitrag. Wir entschieden uns aufgrund des beschränkten Platzes bei der Bildschirmdarstellung für Variante B. [Grafik: Visionapps]

Weiterhin hat die neben der bisherigen Vorwärtsnavigation neu eingeführte Rückwärtsnavigation zur Folge, dass neben den Folgepfeilchen auch die „eingehenden“ Pfeilchen zu jedem Schritt anzuzeigen sind. Das machte die Anzeige schnell unübersichtlich. Wir haben daher mit diesem Update die eingehenden Pfeilchen ein wenig versteckt, indem diese künftig virtuell „hinter“ die Box zeigen.

Zeitleiste in Aktion

Die Zeitleiste in Aktion: Mit der Maus über einen eingehenden Pfeil navigiert, erfährt man auf wie viele Beiträge sich diese Box bezieht. Mit einem Klick auf das Pfeilchen öffnen sich diese Boxen.

Aus ästhetischen Gründen werden die Pfeilchen wieder mittig und nicht, wie seit 4.5.0, oben an der Box, angezeigt.

Außerdem konnte ein Fehler behoben werden, der nur bei Benutzung des Firefox aufgetreten war: Der Download von Reaktionsdokumenten hatte bisweilen nicht zuverlässig geklappt.

Bekanntes Problem der Zeitleiste: Immer schöner, aber derzeit etwas schwerfällig

Ein bekanntes Problem derzeit ist, dass die Reaktionen-Zeitleiste zu einem Beitrag etwas schwerfällig reagiert. Wir werden die Anzeigegeschwindigkeit in den nächsten Wochen mit dem nächsten Update deutlich erhöhen. Noch im August soll diese Version erscheinen. [Update 7. August: Mit dem heute erschienen Version 4.5.3 treten bei der Zeitleiste erfreulicherweise keine Verzögerungen mehr auf]

In eigener Sache: Tooldoku übersichtlicher

Regelmäßige Besucher_innen werden es schon bemerkt haben: Wir haben in den letzten Tagen an einigen Stellen der Tooldoku-Website geschraubt.

Screenshot neuer Tooldoku-KopfbereichDer Tooldoku-Blog war vor einigen Jahren gestartet worden, um die Entwicklung des ePartool zu begleiten und zu dokumentieren. Mittlerweile sind weitere Tools hinzu gekommen und die Entwicklung selbst findet nun dank des Gemeinschaftsprojekts jugend.beteiligen.jetzt in einem stabileren Rahmen statt.

Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, haben wir sowohl den Blog wie auch die weiteren Seiten etwas umstrukturiert und das Hauptmenü entschlackt. Damit die neuesten Blogbeiträge zu genau dem Tool, für das man sich gerade interessiert, schneller findet, gibt es nun für den Blog rechts eine Auswahlmöglichkeit »THEMEN & KATEGORIEN«.

Und nicht zuletzt haben wir auch den technischen Stand aktualisiert: Die Tooldoku-Website läuft nun auf PHP 7.

Uns und unsere Tools kennen lernen – Besucht uns auf dem DJHT!

Logo jbj

jugend.beteiligen.jetzt beim 16. DJHT

Vom 28. bis 30. März findet in Düsseldorf der Deutsche Jugendhilfetag (DJHT) statt. Im Rahmen der Messe und der parallel stattfindenden Fachkongresse wird auch unser Gemeinschaftsprojekt jugend.beteiligen.jetzt – für die Praxis digitaler Partizipation zugegen sein. Am Mittwochmorgen führen wir einen Workshop auf dem Fachkongress unter dem Titel „Jugendbeteiligung mit digitalen Werkzeugen“ durch. Interessierte sind herzlich eingeladen! (Raum 14, Mittwoch, 29.03., 9:00-10:00 Uhr)

Durchgängig sind wir außerdem zu finden mit einer Themeninsel am Messestand der Koordinierungsstelle „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“ (Halle 3, C 17). Wir freuen uns auf Gespräche mit euch!

Weitere Infos zu weiteren Aktivitäten des Projekts jugend.beteiligen.jetzt auf dem DJHT finden sich unter https://jugend.beteiligen.jetzt/aktuelles/news/jugendbeteiligenjetzt-beim-djht.

 

Abstimmungsergebnisse und (un)bestätigte Teilnahmen

Die Hürden zur Teilnahme an Beteiligungsrunden im ePartool sind bewusst niedrig angesetzt. Um abstimmen zu können, benötigen Teilnehmende lediglich einen „Abstimmungscode“ und eine eMail-Adresse. Die Abstimmungsteilnahme muss dann lediglich über einen Bestätigungsklick in einer automatisch vom System verschickten Mail endgültig bestätigt werden. Wenn Teilnehmende als Mitglieder einer Gruppe mit abgestimmt haben, dann muss auch der/die Gruppenverantwortliche die Teilnahme per Klick bestätigen.
Den Bestätigungsklick haben in der Vergangenheit viele Teilnehmende schlicht vergessen oder haben erst nach Ende der Teilnahmefrist versucht ihre Abstimmung zu bestätigen. Aufgrund dieser Erfahrungen hat das ePartool in der Vergangenheit beim Abstimmungsergebnis pragmatisch alle Teilnehmenden gezählt, solange ihre Teilnahmeberechtigung nicht explizit abgelehnt wurde. Seitdem das ePartool automatisch Erinnerungsmails verschickt, ist es unwahrscheinlicher geworden, dass die Notwendigkeit der Bestätigung einer Abstimmungsteilnahme übersehen wird. Daher unterscheidet das ePartool ab Version 4.x nun korrekterweise nicht-bestätigte von bestätigten Teilnahmen und berechnet das Abstimmungsergebnis standardmäßig nur noch auf Basis der bestätigten Nutzer_innen.

Ablenkungsfrei Abstimmen

Die Fülle an Funktionen und Informationen im ePartool kann überwältigend sein. Aufgrund von Rückmeldungen unserer Nutzer_innen haben wir daher eine kleine Verbesserung eingebaut, die das Abstimmen künftig angenehmer machen soll: Während des Abstimmungsvorgangs wird der Rest des Bildschirms abgedunkelt, so dass man nicht von gerade unwichtigen Bereichen des ePartools abgelenkt wird.

Bildschirmfoto abgedunkeltes Abstimmen

Entwicklungsversion des abgedunkelten Abstimmens

In diesem Zuge haben wir auch eine Einstellungsmöglichkeit für Veranstalter_innen von Beteiligungsrunden verbessert: Die „Abstimmungsfrage“ kann zu jeder ursprünglichen Frage individuell vergeben werden. Damit können Abstimmungen künftig noch besser auf den Zweck eurer Beteiligung eingehen. Eine individuell angepasste Abstimmungsfrage könnte z.B. sein „Wie wichtig findest du den eingeblendeten Vorschlag?“ oder „Wie gut berücksichtigt dieser Vorschlag alle Probleme?“ – zusammen mit der anpassbaren Abstimmungsskala werden Abstimmungen daher künftig flexibler.