Nikolausüberraschung: Neues bei Barcamptools.eu!

Gerade rechtzeitig zum Nikolaustag gibt es mehr Komfort bei unseren Barcamptools.

Sessionplan – Mobil und auf dem Desktop

Der Sessionplan war bislang mobil immer etwas kompliziert zu bedienen. Wir haben diesen daher komplett neu auf Flexbox-Basis implementiert, so dass er sowohl mobil als auch auf dem Desktop gut funktioniert.

Zudem wird der Sessionplan in der Desktop-Ansicht jetzt in voller Breite dargestellt, so dass ein Scrollen entfalten sollte.

Andere Neuerungen sind, dass man per Klick auf eine Veranstaltung jetzt direkt zum Sessionplan statt zur Teilnehmerliste gelangt. Zudem ist die Sessionbeschreibung in der Sessionansicht jetzt besser lesbar.

Besser verständliche E-Mails

Ist man in der Vergangenheit bei einem Teilevent eines Barcamps (z.B. für einen von 2 Tagen) von der Warteliste nachgerückt, so war in der Mail nicht erkennbar, für welche Veranstaltung dies eigentlich galt.

Mehr Informationen in der Seitenleiste

Die Infos, die in den Bereichen „Social Media“ oder beim Veranstaltungsort eingetragen werden, können nun durch die neue Seitenleiste dargestellt werden. Hier sind jetzt Bereiche Social Media, Veranstaltungsort, Impressum und Sponsoren integriert und alle Informationen werden übersichtlich anzeigt.

Änderungen zur Barrierefreiheit

Durch die verlängerte Seitenleiste und damit notwendige interne Layoutumstellungen hätten Screenreader nun wieder sehr lange vorlesen müssen, bevor sie beim »Registrieren«-Button angekommen wären. Daher wurde ein nur für Screenreader sichtbarer Registrieren-Button über den Inhaltsbereich gesetzt.

Weitere Änderungen sind in der Mache

Unsere Entwicklungsarbeit ist für dieses Jahr noch nicht vollendet. Zumindest eine neue Version wird es also hoffentlich vor den Feiertagen noch geben!

Ausführlichere Anleitungen findet ihr unter http://blog.barcamptools.eu

Neue Kooperationsfunktionen bei wechange.de

WECHANGE-Landkartenansicht: Hier erfährt man schnell, welche Projekte und Gruppen gerade aktiv sind. (Grafik: WECHANGE | OSM)

Seit einigen Monaten kooperieren wir im Rahmen von jugend.beteiligen.jetzt mit der genossenschaftlich entwickelten Plattform WECHANGE. Dort können sich Projekte vorstellen, vernetzen und zusammenarbeiten. Vergangene Woche wurden neue Funktionen freigeschaltet, die allen Nutzer_innen zur Verfügung stehen:

Gruppennachrichten

Mit den neuen Gruppennachrichten haben Nutzende die Möglichkeit, mehreren Personen eine Nachricht über WECHANGE zu schreiben. Es können auch Gruppen und Projekte ausgewählt werden, sodass alle Mitglieder der Gruppe/des Projektes eine Nachricht bekommen.

Kalendersynchronisierung

Es lassen sich von nun an Kalender aus dem Forum mit den Kalendern aus den einzelnen Gruppen/Projekten synchronisieren. Dabei können Veranstaltungen aus dem Forum in die Gruppen/Projekte mit nur einem Klick verlinkt werden.

Weiterentwicklung „Leute einladen“

Seit nicht allzu langer Zeit ist es möglich, Personen über eine E-Mail auf WECHANGE und Gruppen und Projekte aufmerksam zu machen und einzuladen. Diese Funktion wurde noch ein wenig weiterentwickelt: Ab jetzt kann mit der Einladung eine (optionale) Nachricht mitgeschickt und weitere Infos gegeben werden. Darüber hinaus werden in einer Liste alle Mailadressen, an die eine Einladung verschickt wurde, angezeigt.

Weitere Informationen zu den einzelnen Funktionen und technischen Feinheiten finden sich in den FAQs unter https://wechange.de/cms/help/

Aufs Detail geschaut: Bugfixes im ePartool 4.8.1

Mit mehreren kleinen Verbesserungen veröffentlichen wir heute das ePartool in Version 4.8.1. Hier geht’s zur »Download- und Installationsseite«

»Motto« einer Installation nun optional

Mit einem kurzen Erklärtext kann das ePartool seine Besucher_innen darauf vorbereiten, was auf der gerade besuchten Plattform ungefähr passiert. Dieses »Motto« erscheint unter der großen MITMACHEN-Schlagzeile. Allerdings braucht nicht jede Installation so ein Motto – künftig kann man es, genauso wie die Sprechblase „MIT WIRKUNG!“ einfach übers Backend ausschalten.

Screenshot ePartool-Header beim Projekt „Werkstatt Mitwirkung“

Das »Motto« des ePartools beim Projekt »Werkstatt Mitwirkung« des DBJR ist mit vier Zeilen schon recht ausführlich. (Quelle: mitwirkung.dbjr.de/mitmachen)

Schönheitskorrekturen, nicht nur im Backend

Beiträge in anonymen Beteiligungsrunden können nun auch en bloc freigeschaltet werden: Der „Veröffentlichen“-Button erfüllt hierzu seinen Zweck.

Wir arbeiten daran, dass Funktionen und Menüpunkte im ePartool einheitlicher und nachvollziehbarer benannt sind. Das „Follow-up“ zu einer Beteiligungsrunde wird nun auch im Backend konsequenter unter „Reaktionen & Wirkung“ zu finden sein, und E-Mails haben bspw. einen „Betreff“ und kein „Thema“ mehr.

Grafiken im Fußbereich der Startseite wurden im MS Internet Explorer 11 tw. zu groß dargestellt. Das ist nun behoben.

Die bekannten Darstellungsprobleme aus v4.8.0 bei den Übersichten zu Voting-Einladungen und Voting-Berechtigungen sind behoben: Die Zeilen sind nicht mehr länger als der Bildschirm und es werden keine überflüssigen Informationen mehr eingeblendet.

Neues zur Installationsunterstützung

Probleme beim Einrichten des ePartools lagen in letzter Zeit meist an Fehlern der Dateirechte. Das ePartool besitzt z.B. einen Medienmanager, der beim Upload neuer Grafiken diese auch auf dem Server ablegen können muss. Damit das Installieren leichter klappt, beschreibt die Readme-Datei die Fragen etwas klarer.
Erstmalig ist der Installer selbst auch in einer arabischen Übersetzung enthalten. So kann bereits der Installationsvorgang selbst auf Arabisch ausprobiert werden. Die Anpassung an arabische Schriftdarstellung ist nach wie vor im Alpha-Stadium.

Antragsgrün 3.7.4 mit vielen nützlichen und wichtigen Verbesserungen

Rund um die DBJR-Vollversammlung Ende Oktober greifen sehr viele Nutzer_innen auf die DBJR-Installation von Antragsgrün zu. Bei dieser intensiven Nutzung sammeln wir aufmerksam alle Verbesserungsbedarfe und -wünsche, die dann möglichst schnell in die Weiterentwicklung von Antragsgrün einfließen.

Die gestern veröffentlichte Version 3.7.3 von Antragsgrün beinhaltet eine große Anzahl sehr nützlicher Verbesserungen aus dieser aktuellen Feedback-Sammlung. Noch im Lauf dieser Woche wird Version 3.7.4 erscheinen, um noch ein paar weitere Verbesserungen zur Verfügung zu stellen.

Besser Zurechtfinden auf der Übersichtsseite

Bei intensiver Antragsberatung geht auf der Startseite leicht mal die Übersicht verloren. Hier wurde nachgebessert: Ersetzte Anträge werden nun leicht ausgegraut, so dass man die aktuellste Fassung leichter findet. Bei aktualisierten Fassungen, die als gänzlich neue Anträge eingestellt wurden, kann man im Backend die Zuweisung „Überarbeitete Fassung von“ nachträglich einrichten.

Die Listen von Änderungsanträgen werden nun eingerückt angezeigt, damit man schneller erkennt was Anträge und was (nur) Änderungsanträge sind. Und die Sortierung von Änderungsanträgen erfolgt nun korrekt nach zugewiesenem Kürzel.

Informiert diskutieren können: Hilfreichere Anzeige für Live-Beratung

Bei der Live-Beratung (Visualisierungsmodus »Änderungen einpflegen«) rutschte der Titel des Antrags immer aus dem Sichtfeld, wenn man beim Bearbeiten weiter im Text voranschritt. Dadurch wussten Spätkommende nicht sofort, welcher Antrag gerade diskutiert wird. Der Überschriftsbalken wandert nun zwar weiter durchs Scrollen nach oben, bleibt ganz oben aber in der Anzeige „kleben“. Die öffentliche Zwischenstandsanzeige nähert sich dem Visualisierungsmodus an und zeigt den Titel und die Nummern der Änderungsanträge nun auch durchgängig an.

Screenshot Öffentliche Zwischenstandsanzeige von Antragsgrün

In der öffentlichen Zwischenstandsanzeige bleibt der Titel sichtbar und wie im Visualisierungsmodus werden die Änderunsantragsnummern tiefergestellt direkt nach eingefügten (grün) / streichenden (rot) Änderungsvorschlägen angezeigt.

PDF-Export und Neuigkeiten-Mails

Die PDF-Vorlage für Änderungsanträge wurde so geändert, dass der Bezugsantrag nun sofort ersichtlich ist. Bei der Ausgabe von Sammel-PDFs sind die Anträge nun nach Benennung sortiert.

Automatische Benachrichtigungsmails beinhalten nun auch die Änderungsantragsstellenden, nicht nur den Titel.

Wie geht’s weiter: Planung für weitere Verbesserungen

Wir arbeiten jedoch schon an nächsten Verbesserungen. Zur Zeit befinden sich mehrere Dinge in Vorbereitung, die aber erst in einer der folgenden Versionen beinhaltet sein werden:

  • Änderungsanträge für Überschriften/Titel von Anträgen in der Laschenansicht und in den Bearbeitungsansichten sollen sichtbar werden (bisher wurden sie vom System nicht angezeigt)
  • Die öffentliche Zwischenstandsanzeige soll automatisiert gestartet werden, damit sie beim Visualisieren nicht vergessen wird.
  • Perspektivisch in 2018: Teilnehmende werden sich private Notizen zu Anträgen machen können, um zur Live-Diskussion vorbereitet zu sein.

Das komplette Changelog befindet sich wie immer unter https://github.com/CatoTH/antragsgruen/blob/v3/History.md. [Update 12.11.] Das fertige Installationspaket für Webhostings in Version 3.7.4 kann heruntergeladen werden unter https://www.hoessl.eu/antragsgruen/antragsgruen-3.7.4.tar.bz2.

Fehlerbehebungen: Antragsgrün 3.7.2

Mehrere kleine Probleme mit Antragsgrün wurden mit der aktuellen Version 3.7.2 behoben:

  • Textentwürfe (Anträge) mit Tabellen-Inhalten konnten vom Backend aus nicht gespeichert werden.
  • Leere Tagesordnungspunkte konnten zu einem Absturz der Startseite einer Veranstaltung führen.
  • Web-Adressen für Veranstaltungen konnten bisher unter Umständen falsch eingestellt werden, so dass die betreffende Veranstaltung gar nicht mehr erreicht worden wäre.

Das komplette Changelog befindet sich wie immer unter https://github.com/CatoTH/antragsgruen/blob/v3/History.md. Das fertige Installationspaket für Webhostings in Version 3.7.2 kann heruntergeladen werden unter https://www.hoessl.eu/antragsgruen/antragsgruen-3.7.2.tar.bz2.

Keine News? Newsticker abschalten! … ePartool 4.8.0

Schon einen Monat nach dem Sprung auf die ePartool-Version 4.7, die anonyme Beteiligungsrunden ermöglichte, steht die Version 4.8 nun zum Download bereit.

Keine News? Newsticker abschalten!

Über Neuigkeiten in den verschiedenen Beteiligungsrunden informiert das ePartool jeweils auf der Startseite mit einem Newsticker in Form von zwei (meist orangen) Balken. Gerade für kleinere Installationen, die nur eine Beteiligungsrunde durchführen wollen, ist der Newsbalken eher störend.

Die Newsticker bei der ePartool-Installation des Strukturierten Dialogs informieren über Neuigkeiten

Auf vielfachen Wunsch haben wir diese Newsbalken auf der Homepage nun auch deaktivierbar gemacht, um das Nutzerinterface weiter zu entschlacken.

Die neue Funktion zum Deaktivieren des automatischen Newstickers findet sich auf der Seite »Erscheinungsbild« der Grundeinstellungen unter »Newsticker im Header«

 

Unterstützung im Backend verbessert

Die neue Version bringt zudem eine Reihe von praktischen Verbesserungen an kleinen Dingen, zum Beispiel:

  • Der Medienmanager weist nun auf die Dateigrößenbeschränkung des jeweiligen Servers hin, so dass man nicht blind an möglichen Upload-Beschränkungen scheitert. (Update 20.10.: Vorsicht: Bei Webhostings erlauben einige Provider, die Upload-Größe (upload_max_filesize) einzustellen. Die im ePartool angezeigte Größe entspricht der Maximalgröße des Werts, der zentral in der php.ini hinterlegt wurde. Es kann also Abweichungen geben.)
  • Der E-Mail-Manager weist auf die Vorhaltedauer hin und speichert künftig generell 6 Monate, danach wird automatisch gelöscht (bisher wurden vom System versandte Mails in der Liste nur unsichtbar gemacht, allerdings bereits nach 3 Monaten).
  • Die Einstellungsseite des Beitragsformulars zu „Persönliche Daten“ (Daten der Teilnehmenden) ist jetzt übersichtlicher angeordnet.

Bekannte Probleme

Im Abstimmungsmodul finden sich zwei kleinere Probleme, die wir mit dem nächsten Update bis Anfang November beheben werden. Es handelt sich aber lediglich um Komfortprobleme und schränken die Nutzung nicht ein:

  • Auf der Seite „Voting-Einladungen“ wird in der Spalte „Berechtigungen“ nicht nur das Stimmgewicht, sondern auch unnötige Daten wie Gruppenname, Kontaktperson usw. angezeigt.
  • Auf der Seite „Berechtigungen“ wiederum sind die Tabellenzeilen zu lang, so dass man die Einstellungsbuttons am Ende nicht sieht. Erst ganz unten entdeckt man evtl den horizontalen Scrollbalken.

Bugfixes und verbesserter Export: Antragsgrün 3.7.1 veröffentlicht

Wer Änderungsanträge als Tabelle exportiert, bekommt mit der kürzlich veröffentlichten Version 3.7.1 nun eine zusätzliche Spalte spendiert, die den Status der einzelnen Änderungsanträge übersichtlich anzeigt.

Weiterhin werden einige Fehler beim ODS- und PDF-Export behoben, die in bestimmten Situationen auftreten konnten: Gefixt wurden u.a. fehlerhaft auftretende doppelte Leerzeilen und Leseprobleme der ODS-Dateien beim Betrachten unter manchen Versionen von LibreOffice.

Der komplette Changelog befindet sich wie immer unter https://github.com/CatoTH/antragsgruen/blob/v3/History.md. Das fertige Installationspaket für Webhostings in Version 3.7.1 kann heruntergeladen werden unter https://www.hoessl.eu/antragsgruen/antragsgruen-3.7.1.tar.bz2.

ePartool 4.7.0: Anonym Beitragen

Mit der heute veröffentlichten ePartool-Version 4.7.0 haben wir die Fähigkeiten für anonym stattfindende Beteiligungsrunden deutlich verbessert: In den Einstellungen einer Beteiligungsrunde kann nun ausgewählt werden, ob Beiträge anonym oder mit Angabe von persönlichen Daten (Name, E-Mail-Adresse usw.) übermittelt werden sollen.

Bisher konnten anonyme Beteiligungsrunden nur durchgeführt werden, indem die Teilnehmenden eine vorgegebene Standardmailadresse eintrugen. Nun entfällt dieser Schritt.

Die Einstellungen für anonymes Beitragen finden sich unter »Daten der Teilnehmenden«

Anonym übermittelte Beiträgen müssen wie bisher von den Veranstalter_innen der Beteiligungsrunde manuell im Backend freigeschaltet werden, bevor sie öffentlich sichtbar werden. Unverändert ist auch, dass Beiträge nach außen immer anonym angezeigt werden, egal ob persönliche Daten mit übermittelt wurden oder nicht.

Hilfe für nicht abgeschlossene Beiträge

Darüber hinaus sind Beiträge in nicht-anonymen Beteiligungsrunden, die noch nicht von Teilnehmenden bestätigt wurden, schneller für die Redaktion/Admins einsehbar: Sie sind anonym als Beiträge im Backend vorhanden und können ggf. manuell freigeschaltet werden. Unabsichtlich verloren gegangene Beiträge sollten damit der Vergangenheit angehören.

Nutzeroberfläche weiter entschlacken

Internetnutzung hat sich seit den Anfängen des ePartool deutlich verändert: Während anfangs nahezu alle Zugriffe von Desktop-Rechnern erfolgten, sind mittlerweile die mobilen Nutzer_innen mit entsprechend kleineren Bildschirmen in der Mehrheit. Dieser veränderten Situation tragen wir immer wieder durch kleine Anpassungen und Reduktion der Nutzeroberfläche Rechnung. In Version 4.7.0 haben wir den im Seitenkopf aller Unterseiten vorhandenen Textlink zur Startseite entfernt. Mittlerweile klicken Nutzer_innen intuitiv auf das große Seitenlogo, um zur Startseite zurückzukehren. Daher sehen wir in der Reduktion keine Einschränkung für die Barrierefreiheit oder Zugänglichkeit.

Reduktion des Seitenkopfes auf Unterseiten

Installation und Upgrade

Installations- und Updatepakete sind über die Seite Download / Installation erhältlich. Allerdings muss beim Upgrade von der Version 4.5.x und 4.6.0 auch noch manuell ein Datenbankupdate ausgeführt werden:

ALTER TABLE `cnslt` ADD `anonymous_contribution` tinyint(1) NULL;
UPDATE `cnslt` SET `anonymous_contribution` = 0;
ALTER TABLE `cnslt` CHANGE `anonymous_contribution` `anonymous_contribution` tinyint(1) NOT NULL;
ALTER TABLE `cnslt` ADD `anonymous_contribution_finish_info` text NULL;

Antragsgrün 3.7.0 veröffentlicht

Nach ausgiebigen Testläufen ist nun die finale Version von Antragsgrün 3.7.0 verfügbar. Erstmals lässt Antragsgrün nun auch für Teilnehmende ein unabhängiges Verfolgen der Live-Diskussion zu – auf dem eigenen Endgerät kann nun, unabhängig von der Moderationsdarstellung, im Dokument während der Beratung gescrollt werden. Um Bandbreite und Serverkapazität zu schonen, stehen die Live-Updates leicht zeitverzögert in Minutenabständen zur Verfügung. Diese Funktion kann nun pro Antrag einzeln aktiviert werden:

Im Modus »Änderungsanträge einpflegen« kann die Moderation das automatische Zwischenspeichern sowie öffentliche Sichtbarkeit der Zwischenversionen aktivieren.

Eine ausführliche Beschreibung zu weiteren neuen Funktionen und Verbesserungen findet ihr in unserem Blogbeitrag von Mitte Juli.

Bestehende Installation aktualisieren

Wer eine frühere Antragsgrün-Installation, kann recht einfach auf die neue Version aktualisieren.

  1. Die neueste Version von Antragsgrün herunterladen. Die Variante fürs Webhosting findet sich hier: https://www.hoessl.eu/antragsgruen/antragsgruen-3.7.0.tar.bz2
  2. Alle Dateien extrahieren und damit die bestehende Installation überschreiben. Die bisherige Konfiguration bleibt dabei unangetastet (zu finden in /config/config.json).
  3. Die Datei /config/INSTALLING entfernen
  4. Datenbank-Upgrade:
  • Wenn ihr Zugriff auf die Kommandozeile habt, dann dort ./yii migrate ausführen, um die ggf. notwendigen Datenbankänderungen der neuen Version automatisch zu erledigen.
  • Falls man lediglich ein Webhostingpaket benutzt, muss man das Datenbank-Update leider per Hand ausführen, z.B. über PHPMyAdmin oder Adminer. Die Befehle fürs Upgrade von Antragsgrün 3.6 auf 3.7 lauten:
ALTER TABLE `consultationMotionType` ADD `initiatorsCanMergeAmendments` TINYINT NOT NULL DEFAULT '0' AFTER `policySupportAmendments`;
DROP TABLE `consultationAdmin`;
ALTER TABLE `amendment` ADD `globalAlternative` TINYINT NOT NULL DEFAULT '0';
INSERT INTO `migration` (`version`, `apply_time`) VALUES ('m170226_134156_motionInitiatorsAmendmentMerging', 1489921851), ('m170419_182728_delete_consultation_admin', 1492626507), ('m170611_195343_global_alternatives', 1497211108);

Trotz dieser Anleitung sollte man nie vergessen, vorher ein Backup der Installation sicherzustellen: Nur dann kann man ohne Weiteres auf die alte Version zurückkehren, falls die Aktualisierung schiefläuft.

ePartool 4.6.0: Sharing is caring!

Schon länger auf unserer Erledigungsliste stand die Überarbeitung der »Share«-Funktion. Dahinter verbarg sich seit mehreren Jahren eine Verbindung zu den Social-Media-Diensten Facebook, Google+ und Twitter. Allerdings war diese Funktion noch nicht sonderlich gut umgesetzt. Nicht nur, dass die Buttons langsam reagierten, sie waren zudem nicht einheitlich gestaltet und nicht zuletzt mit einem Datenschutzproblem behaftet. Bereits der Klick auf den »Share«-Button stellte eine Verbindung zu den Social-Media-Diensten her, auch wenn man gar nicht auf diese alle zugreifen wollte.

Mit der der ePartool-Version 4.6.0 wurde das Design dieser Funktion überarbeitet. Erst wenn ihr wirklich aktiv auf einen Dienst klickt, werdet ihr damit verbunden. Die nächste Version des ePartool wird voraussichtlich Ende der ersten Septemberwoche erscheinen und vor allem eine bessere Unterstützung für anonyme Beteiligungsrunde beinhalten.

Hier die alte und neue Share-Funktion im Vergleich:

Installations- und Updatepakete sind über die Seite Download / Installation erhältlich.