Antragsgrün 4.1: Resolutionen, bessere PDFs, Bewerbungen und Verfahrensvorschläge

Vor wenigen Tagen ist Antragsgrün 4.1 erschienen. Die Neuerungen sind diesmal sehr zahlreich, allerdings handelt es sich vor allem um viele kleinteilige Verbesserungen im System.

Neues rund ums Anträge stellen und der Antragsstatus »RESOLUTION«

Im Formular zur Antragseinreichung ist das Beschlussdatum für Organisationen, die einen Antrag stellen, nun optional. Ein zusätzliches optionales Feld, um das Geschlecht von Einzelantragstellenden hinzuzufügen, wurde ergänzt.

Die Differenzialansicht für Änderungsanträge zeigt nun in der Regel die gesamte betroffene Zeile an, anstatt die Zeile nach dem letzten geänderten Wort abzuschneiden. Das erleichtert die Verständlichkeit des Änderungsantrags ein wenig.

Neu eingeführt wurde der Antragsstatus »RESOLUTION« sowie »Resolution(vorläufig)«. So gekennzeichnete Anträge werden auf der Übersichtsseite einer Veranstaltung in einer etwas anderen Ansicht dargestellt (ohne Initator*innen) und haben in der Web- und PDF-Darstellung einen anderen Header als normale Anträge. Eine Resolution beinhaltet weder Änderungen noch Kommentare.

Verbesserte PDFs und Bewerbungen über Antragsgrün

Ein Anwendungsfall von Antragsgrün, über den wir bisher nicht ausführlich berichtet haben, ist die Übermittlung von Bewerbungen, z.B. für Wahlmandate in Organisationen. Zur besseren Unterscheidung zu anderen Anträgen, ist für Bewerbungen eine neue PDF-Vorlage in Antragsgrün hinterlegt. Diese Auswahlfunktion steht jedoch nur zur Verfügung,wenn Antragsgrün nicht auf einem Webhosting, sondern auf einem eigenständigen Server installiert ist (LaTeX-basierte PDF-Erstellung).

Wenn ein hochgeladenes Bild sehr groß ist (größer als 1000×2000 Pixel),wird es verkleinert, um die Speichergröße des PDFs nicht zu sehr anwachsen zu lassen.

Für jeden Abschnitt eines Antragstyps ist es nun möglich, festzulegen, ob der Titel explizit im PDF gedruckt wird oder nicht.

Wenn man verschiedene Antragstypen definiert, kann man nun festlegen, dass bestimmte dieser Typen einen standardisierten Anfang im Titel haben,wie z.B. „Bewerbung: “.

Beim Erstellen eines Antrags zeigt die Bestätigungsseite nun eine Vorschau des erzeugten PDFs an.

Verfahrensvorschläge

Verfahrensvorschläge existieren schon eine Weile in Antragsgrün. Jedoch handelt es sich dabei um eine Funktion, die sehr auf professionelle Konferenz-Settings ausgelegt ist. Da diese Funktionalität oftmals gar nicht benötigt wird, sind Verfahrensvorschläge nun pro Antragstyp optional. Sie sind zudem standardmäßig deaktiviert.

Beim ODS-Export der Liste von Verfahrensvorschlägen besteht nun die Auswahlmöglichkeit, auch die Kommentare einzubinden oder nur öffentlich sichtbare Verfahrensvorschläge einzubeziehen.

Informationsmails über die Verfahrensvorschläge können nun vom/von der Absender*in angepasst werden.

Wenn ein Änderungsantrag durch einen anderen Änderungsantrag obsolet wird, wird diese Änderung auch im Zusammenhang mit dem vorgeschlagenen (obsoleten) Änderungsantrag ausgewiesen.

Administrator*innen können einen Vorschlag als vom/von der Benutzer*in akzeptiert kennzeichnen – das wird protokolliert.

Zudem wurden Fehler behoben, u.a. war es bislang nicht möglich, Admin-Kommentare zur vorgeschlagenen Vorgehensweise zu löschen.

Bessere Nachvollziehbarkeit beim Einarbeiten von Änderungsanträgen

Im Modus »Änderungsanträge einpflegen« (Visualisierungsansicht) zeigt Antragsgrün alle Änderungsanträge direkt in den Antragstext eingebettet an. Diese Ansicht kann nun als PDF exportiert werden, um den Zusammenführungsprozess zu dokumentieren.

Nach der Erstellung des endgültigen Texts kann nun ausgewählt werden, ob die neue Version dieses Antrags als regulärer Antrag oder als(vorläufige) Resolution dargestellt wird (Infos zum neuen Status »Resolution« siehe oben).

Außerdem wurde ein kleiner Fehler behoben, der das Einarbeiten von Änderungsanträgen mit bestimmtem Status verhindert hatte.

Weitere Änderungen und Fehlerbehebungen

Antragsgrün erlaubt schon lange, die Nutzeroberfläche und Meldungen über das Backend anzupassen. Dies ist z.B. für organisationsspezifische Ausdrücke und Formulierungen besonders nützlich. Neu ist nun, dass die übersetzbaren Zeichenketten intern mit einem Kommentar oder einer Beschreibung versehen werden können, um die Anpassung/Handhabung für Kolleg*innen zu erleichtern.

Beider Nutzerregistrierung gibt es nun die Option, eine E-Mail-Bestätigung für die neuen Nutzer*innen anzufordern.

Die Geschwindigkeit der tabellarischen Antragsübersicht im Backend wurde insbesondere für große Einsätze mit über vielen Änderungsanträgen verbessert, indem die Anzahl der einzelnen Datenbankabfragen reduziert werden konnte.

Die Admin-Oberfläche zum Hinzufügen/Entfernen von Unterstützer*innen eines Antrags hat nun die Funktion, die vollständige Liste der Unterstützer*innen in einem Format in die Zwischenablage zu kopieren, das geeignet ist, sie später in das Volltextfeldeinzufügen (um die Unterstützer*innen-Liste einfach von einem Antrag in einen neuen zu übertragen).

Und schließlich wurden Fehler der Vorgängerversion behoben. Dazu gehören z.B.:

  • Zu lange Antragstitel konnten zu fehlerhafter Seitengenerierung führen.
  • Unter bestimmten Umständen schien ein einem Tagesordnungspunkt zugeordneter Antrag auf der Übersichtsseite der Veranstaltung nicht korrekt zugeordnet zu sein.
  • Wenn ein Antragstyp von Grund auf neu erstellt und dabei rechts positionierte Antragsabschnitte hinzugefügt wurden, wechselte das Layout nicht in den zweispaltigen Modus.
  • Der LaTeX-basierte PDF-Export funktionierte nicht, wenn ein eigentlich optionales Bild nicht hochgeladen war.

Updaten? Am besten bald!

Wir empfehlen euch bald auf die neue Antragsgrün-Version zu aktualisieren. Das klappt bequem per Web-Updater. In diesem Zusammenhang möchten wir euch darauf hinweisen, dass Antragsgrün mittlerweile auf die PHP-Version 7.2 optimiert ist. Falls euer Server diese Version bereits unterstützt (bei vielen Providern kann man das im Administrationspanel per Mausklick einstellen), empfehlen wir euch aufgrund von Geschwindigkeits- und Sicherheitsvorteilen diese Aktualisierung ebenfalls.

Wer Antragsgrün neu installieren möchte, erhält die jeweils aktuellste Version über die Entwicklungsseite von Antragsgrün auf Github: https://github.com/CatoTH/antragsgruen/releases/latest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.