Experteninfo: Mehrere ePartool-Websites auf einer Datenbank betreiben

Zwei oder mehrere Installationen des ePartool können auf dieselbe Datenbank zugreifen. Dies ermöglicht das wahlweise Mischen von eigenen und gemeinsamen Beteiligungsrunden auf mehreren Websites. Zielgruppenspezifisch können Hintergrundartikel oder grundsätzliche Seiten wie Impressum, Kontakt, Datenschutzerklärung etc. jeweils nur auf einer oder auf mehreren Installationen freigeschaltet werden.

Das Verwenden einer gemeinsamen Datenbank führt derzeit (Herbst 2016) das Nutzermanagement automatisch zusammen, d.h. Login-Accounts und Nutzerrechte bestehen dann immer für beide (oder mehrere) Installationen. Es ist jedoch für voraussichtlich 2017 geplant, dass auch das Nutzermanagement wahlweise zusammengelegt oder in den Installationen separiert werden kann.

Voraussetzung: „Projekte“
Eine Installation des ePartool innerhalb einer Datenbank wird als „Projekt“ bezeichnet. Das Anlegen eines Projekts ist während des Installationsvorgangs komfortabel über den Installationswizard möglich.

Projekt nachträglich anlegen/ändern
Um eine Installation nachträglich als neues Projekt in der Datenbank zu registrieren, sind folgende Schritte notwendig:

  1. Bildschirmfoto Artikeleditor Auswahl Projekte

    Die jeweils auf einer Datenbank eingerichteten Projekte lassen sich bei der Veröffentlichung von Artikeln auswählen.

    Projekte werden mit zweistelligem alphanumerischem Code verwaltet. Die Grundinstallation läuft in der Regel als Projekt „xx“. Für ein neues Projekt muss also ein neuer zweistelliger Code festgelegt werden. Dieser Code wird später für Nutzer_innen an keiner Stelle sichtbar. Im Backend erscheint lediglich der zum Projektcode zusätzlich frei vergebene Projektname.

  2. Das SQL-Skript data/create-project-<project_language>.sql öffnen und in der ersten Zeile den Projektcode festlegen. In Zeile 8 kann dann der Projektname vergeben werden, der aus beliebigen Buchstaben und Ziffern bestehen kann (inkl. Leerzeichen und Klammern). Auf Sonderzeichen, insbesondere Backslash (\), einfache (‚) und doppelte („) Anführungszeichen sollte dabei aber verzichtet werden.
  3. Das veränderte SQL-Skript auf die Datenbank anwenden.
  4. Der Projektcode muss in application/configs/config.local.ini in der Direktive „project“ ebenfalls noch angepasst werden (Standardwert des Installers lautet project = „xx“).

Entfernen von Projekten
Derzeit ist kein Weg vorgesehen, um ein einzelnes Projekt wieder aus der Datenbank zu entfernen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.