ePartool 4.11 – Schneller, höher, weiter!

Vergangenes Wochenende konnten wir die neue Version 4.11 des ePartools veröffentlichen. Es handelt sich dabei um ein lange erwartetes Release, denn wir konnten die Installation und Ersteinrichtung drastisch vereinfachen.

Installation in 5 statt in 40 Minuten!

Bisher lief das Einrichten des ePartools für die meisten Admins folgendermaßen ab: Die aktuelle Version als ZIP-Paket herunterladen, auf dem eigenen Rechner entpacken und dann über ein SFTP-Programm die über .000 Dateien hochladen. Trotz schneller DSL-Verbindungen nahm das Hochladen rund 30 Minuten in Anspruch, da jede Datei separat aufgerufen und übertragen wurde.
Wir dachten uns, dass das doch schneller gehen muss: Wir präsentieren euch daher den neuen ePartool-Downloader – künftig muss nur noch eine einzige Datei zur Installation transferiert werden, die sich dann um das direkte Herunterladen und Entpacken auf den Server kümmert. Da der zeitraubende Umweg über euren heimischen Rechner damit wegfällt, startet der Einrichtungsassistent nun schon nach nur wenigen Sekunden.

Der ePartool-Downloader bietet weitere Vorteile:

  • Es wird immer die aktuellste Version des ePartools geholt.
  • Der ePartool-Downloader macht einen Kurzcheck mit eurem Server und gibt Tipps, wenn Probleme erkannt werden.
  • Eine häufige Fehlerquelle beim Installieren fällt weg: Gerade beim Installieren von Mac-Rechnern aus wurden versteckte Dateien, wie die .htaccess-Konfigurationsdatei im Hauptverzeichnis öfters mal übersehen und das ePartool konnte dann nicht in Betrieb genommen werden.
  • Ein Nachkonfigurieren für die Installation in Unterverzeichnisse ist in der Regel nicht mehr nötig.
Screenshot Web-Installer

Der ePartool-Downloader in Aktion

Selbstverständlich bieten wir weiterhin den traditionellen Weg an das ePartool herunterzuladen und selbst auf einen Server zu transferieren.

Eine Installationshürde stellte bislang auch die Einrichtung eines »Cronjobs« dar: Cronjobs sind Aufgaben, die der Server selbsttätig erledigt, egal ob sich gerade ein*e Besucher*in auf dem ePartool tummelt oder nicht. Das können z.B. Erinnerungsmails vor Ablauf des Voting-Zeitraums sein. Der Sicherheitskey für Cronjobs kann nun automatisch generiert werden, damit man sich nicht selbst einen ausdenken muss. Alternativ haben wir den sog. »Poor man’s cron« auch ins ePartool übernommen: Wer keine Cronjobs auf dem Webhosting einrichten kann, erhält damit zumindest eine etwas hemdsärmelige Notlösung: Jeder Besuch des ePartools, selbst wenn es nur der Bot einer Suchmaschine ist, löst im Hintergrund die Überprüfung auf ausstehende Aufgaben aus, so dass diese dennoch meist zeitnah ausgeführt werden.

Während des Installationsvorgangs wird eine Beispielbeteiligungsrunde eingerichtet, die dann nach eigenen Vorstellungen weiter gestaltet und verändert werden kann. Diese erste Beteiligungsrunde setzt nun Daten relativ zum Installationszeitpunkt, so dass die neue Beteiligungsrunde auch tatsächlich in der Zukunft liegt.

Gekümmert haben wir uns auch um die Altinstallationen, die auf die neueste Version des ePartools aktualisieren wollen. Eine ausführliche Installations- und Update-Anleitung findet sich wie bisher unter Installation / Download.

Mitgelieferte Grundeinstellungen, Beispieltexte und Datenschutz

Das ePartool möchte keine Nutzungsszenarien vorschreiben. Daher haben wir bei konzeptionellen Entscheidungen so weit wie möglich immer den offensten Weg gewählt. Allerdings haben wir zahlreiches Feedback von Trägern erhalten, die uns um vorformulierte (Lücken)texte baten. Diesem Wunsch sind wir nachgekommen, so dass das ePartool bei der Ersteinrichtung weitere Grundtexte zum Datenschutz, Impressum, FAQ, Hilfetexte und Systemmeldungen anlegt. Wichtig zu wissen: Diese neuen Texte werden bei einem Update nicht mit eingespielt – das ePartool soll keinesfalls eure selbst erarbeiteten Formulierungen überschreiben.

Neues beim Beitragen und zum Voting

Seit der Einführung von ortsbasierten Beteiligungsrunden vor gut einem halben Jahr haben wir Erfahrungen gesammelt und das System weiter verbessert. Sowohl auf der Admin-Seite wie auch sichtbar für die Teilnehmenden wurde die Landkartenfunktion verbessert und intuitiver gemacht. Das Einschränken auf eine von einem redaktionellen User zu definierende Region wurde im Backend besser erläutert.

Die Voting-Einstellungen im Backend wurden optisch deutlich verbessert und beinhalten für die verschiedenen Abstimmungstypen (Herzen, Sterne, Ja/Nein/Egal) sowie die Superbutton-Funktion Vorschaubilder.

Im Lauf der Jahre ist das ePartool sehr an Funktionen gewachsen. Damit man sich als Teilnehmer*in nicht von der Fülle der Funktionen und grafischen Elementen „erschlagen“ fühlt, arbeiten wir immer auch daran, Überflüssiges rauszuwerfen. Wir haben uns nun dazu entschieden, dass z.B. die schrägen „Jetzt Mitmachen“-Ribbons keinen Mehrwert in der Beitragen-Box oder Voting-Box bringen – man ist ja dann gerade schon dabei sich zu beteiligen. Die in schwarzem Hintergrund gehaltenen Ribbons wurden auch von Nutzer*innen in der Vergangenheit als „Trauerränder“ bezeichnet – also weg damit ;-).

Fehlerbehebungen und Aktualisierungen am System

Wir haben einen gelegentlich auftretenden Fehler, dass die Vorschaufunktion unter manchen Browser-/Betriebssystemkombinationen nicht zuverlässig funktionierte, behoben. Des Weiteren wurden einige externe Programmbibliotheken, auf die das ePartool zurückgreift (z.B. CKEditor), auf den aktuellen Stand gebracht.

Die arabische Sprache wird bisher im ePartool nur rudimentär unterstützt (Beiträge usw. sind möglich, einige Systemmeldungen sind übersetzt, aber die grafische Nutzeroberfläche ist noch nicht für Rechts-nach-Links-schreibende Sprachen vorbereitet); wir haben einen nächsten kleinen Schritt gemacht und als Standardschrift hierfür nun Droid Arabic vorgesehen.

Bekannte Probleme

Übersetzungen: In den vergangenen Monaten fanden sehr viele neue Funktionen und Programmlogiken Einzug in das ePartool. Leider sind dabei nicht alle Übersetzungen hinterhergekommen. Im administrativen Backend tauchen daher gelegentlich englische Meldungen auf, auch wenn die Sprache z.B. auf Deutsch eingestellt ist. Wir arbeiten daran, die Übersetzungen in den nächsten Wochen zu vervollständigen. Wer uns hierbei unterstützen will, ist herzlich willkommen! (einfach melden unter digital@dbjr.de)

Automatische Exportfunktion für alle Nutzerdaten: Die Datenschutz-Grundverordnung beinhaltet eine sinnvolle Idee, dass Nutzer*innen künftig leichter von einer Web-Plattform auf eine andere wechseln können. Dazu bedarf es einer Exportfunktion für alle persönlichen Daten. Wir haben hierzu zwar bereits einige Überlegungen angestellt und Vorkehrungen getroffen, allerdings haben wir bisher keine sinnvolles Format gefunden, wie Nutzende ihre Daten aus dem ePartool woanders hin transferieren möchten. Gerne hören wir von euren Vorschlägen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.