Antragsgrün 4.5 – für eure Ideen-Wettbewerbe!

Nach nur gut einem Monat Abstand erscheint bereits eine neue Version von Antragsgrün, die die digitale Kollaboration wieder etwas verbessern will: Tagesordnungen können mit geplanten Uhrzeiten versehen werden, die Live-Beratung wird wieder etwas übersichtlicher und Antragsgrün ist für einen neuen Einsatzzweck geeignet: Mit der Funktion für Online-Beteiligungsprozesse können nun Ideen-Wettbewerbe z.B. für Grundsatzprogramme, Leitlinien-Diskussionen, große Projekte und ähnliche Zwecke durchgeführt werden.

Grundsätzliches diskutieren mittels eigenem Ideen-Wettbewerb

Mit einer neuen Startseiten-Variante für Online-Diskussionsprozesse geht es weniger um klassische Anträge/Änderungsanträge, sondern mehr um das Einreichen von Ideen sowie das Kommentieren anderer Beiträge. Neben klassischen Leitlinien-Diskussionen kann das sehr gut z.B. genutzt werden, wenn ihr ein großes gemeinsames Zeltlager mit vielen Programmelementen plant, oder wenn ihr euer generelles Jahresprogramm entwickelt.

Der grundsätzlichen Aufbau der neuen Funktion ist folgendermaßen: Aktuelle Kommentare zu eingereichten Texten werden prominent angeteasert, darunter folgt eine nach Schlagworten filterbare Liste der Ideen/Texte. Aktivieren kann man diese Startseiten-Variante unter „Einstellungen -> Aussehen und Bestandteile der Seite“, die Schlagworte lassen sich unter „Einstellungen -> Diese Veranstaltung“ einstellen.

Bildschirmfoto Beispiel für eine Ideensammlung
So sieht eine Ideensammlung mit Antragsgrün aus (Bildschirmfoto aus Entwicklungsversion)

Live-Beratung wieder etwas übersichtlicher

Mit Version 4.3 wurde letzten Oktober die Funktionalität für die Live-Beratung („Änderungsanträge einpflegen“) deutlich überarbeitet. Die neue blockweise Herangehensweise brachte allerdings auch Nachteile mit sich, die wir nun nachgebessert haben. Verschiedene Buttons sind aus dem Lesefluss des Dokuments heraus an den Rand verschoben worden, so dass man sich besser auf den eigentlichen Text konzentrieren kann. Darüber hinaus wurden einige kleinere Unstimmigkeiten beim Bearbeitungsfluss behoben.

Wenn Antragstellende zum Einreichen eines Antrags zuerst eine bestimmte Anzahl an Unterstützer*innen finden müssen, kann hierfür nun eine Unterseite auf der Startseite eingerichtet werden. Dort werden dann alle Anträge aufgelistet, die aktuell Unterstützung suchen. Diese Unterseite lässt sich unter „Einstellungen -> Aussehen und Bestandteile der Seite“ aktivieren.

Gremiensitzungen mit Zeitplanung

Wer auf der Startseite einer Veranstaltung eine Tagesordnung anlegt, kann sie nun noch etwas flexibler gestalten: Die einzelnen Tagesordnungspunkte können nun mit Uhrzeiten verbunden werden. Und für mehrtägige Veranstaltungen sind die neuen Datumszeilen in der Tagesordnung gedacht.

Tagesordnungen kann man übrigens auch nachträglich noch integrieren: Unter „Einstellungen -> Aussehen und Bestandteile der Seite“ werden sie aktiviert.

Weitere Änderungen

Wer Antragsgrün auch für Wahl-Kandidaturen nutzt, findet in dieser Version verschiedene kleinere Verbesserungen beim Erzeugen der Druckansicht. Erfolgt die Bewerbung dadurch, dass die Kandidierenden ihre vorgefertigte PDF-Bewerbung hochladen, wird bei der Druckansicht nun standardmäßig kein (fast leeres) Deckblatt mehr vorangestellt. Bewirbt man sich hingegen über das Formular, bei dem man z.B. auch die eigene Unterschrift hochladen kann, wurden diverse häufig vorkommende Layout-Probleme behoben, unter anderem die oft zu groß erscheinende Unterschrift.

Die automatisch erzeugten PDFs eines Antrags können nun durch speziell gelayoutete Versionen ersetzt werden. Diese Möglichkeit muss von den Admins einer Veranstaltung explizit aktiviert werden, indem beim Antragstyp ein Abschnitt „Alternatives PDF“ hinzugefügt wird.

E-Mails für automatische Benachrichtigungen sehen nun etwas ansehnlicher aus.

Die Twitter- und Facebook-Buttons wurden entfernt. Diese Funktionalität kann auch direkt aus den sozialen Netzwerken heraus genutzt werden.

Woher bekommt man die neue Version von Antragsgrün?

Wir empfehlen euch, die neue Version über den Online-Updater im Backend von Antragsgrün einzuspielen. Der Aktualisierungsvorgang erfordert nur wenige Mausklicks und ist in weniger als einer Minute abgeschlossen.
Wenn ihr Antragsgrün erstmalig installieren möchtet, erhaltet ihr die Installationsdateien direkt im öffentlichen Github-Repository: https://github.com/CatoTH/antragsgruen/releases. Die Installations-Datei (z.B. als ZIP) muss entpackt und in ein Verzeichnis bei eurem Webhoster transferiert werden. Beim ersten Aufruf des Verzeichnisses über euren Browser startet der Einrichtungsassistent, der die Datenbank und die erste Veranstaltung anlegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.